Plan B Architekten & Ingenieure
Alsenstraße 8
55252 Mainz-Kastel

Telefon +49 (0)6134 93172 - 00
Fax +49 (0)6134 93172 - 18

info@planb-architekten.de

Wiesbaden: Neue Kita auf Drogeriemarkt?

03.03.2019  |  Wiesbadener Tagblatt


Es ist eine ungewöhnliche Idee: Neben dem bestehenden Aldi-Supermarkt an der Dotzheimer Flachstraße soll nicht nur ein neuer Drogeriemarkt entstehen, sondern auch eine Kindertagesstätte – und zwar auf dem Dach des Gebäudes. „Bisher sind es nur Planungen“, erklärte der Sozialdezernent Christoph Manjura (SPD) den Ortsbeiratsmitgliedern – mit Blick auf den Mehrbedarf an Kita-Plätzen durch die Dotzheimer Wohnbauprojekte aber sehr interessante.

Känguru GmbH will die Kita betreiben

Das anvisierte Grundstück dafür hat Aldi bereits gekauft. Es befindet sich direkt neben dem Discounter an der Ecke Flachstraße und Am Hang. Das Gebäude, das dort derzeit steht und in dem sich ein Fahrradgeschäft befindet, soll dafür abgerissen werden und ein neues vierstöckiges Gebäude entstehen. Die derzeitigen Pläne sehen im Erdgeschoss eine Verkaufsfläche von 720 Quadratmetern vor, im ersten Stock werden Parkplätze und der Fahrradladen zu finden sein. Darüber in zwei Etagen und etwas eingerückt die Kita mit Außenspielfläche. Die Idee dafür hatte der Discounter selbst. „Ein Drogeriemarkt alleine wäre für die Ausnutzung der Fläche nicht ausreichend gewesen“, beschreibt Manuela Haas, die Leiterin Filialentwicklung bei Aldi Süd, die Überlegungen. „Und ich weiß aus eigener Erfahrung um den Mangel an Kitaplätzen.“ Es sei zudem nicht das erste Experiment dieser Art für Aldi. „Wir haben das in der Nähe von Stuttgart schon mal ausprobiert.“

Bei der Stadt stieß Aldi mit der Idee auf offene Ohren. „Wir sind dafür zuständig, dass alle Wiesbadener, die Bedarf an einem Kitaplatz haben, auch einen bekommen“, fasst es Harald Engelhard zusammen, der Leiter der Abteilung für Kitas im Amt für Soziale Arbeit. Weil die Erweiterungsoptionen für bestehende Kitas und die städtischen Liegenschaften ausgeschöpft seien, prüfe man solche Ideen gerne. „Das ist sicher ein außergewöhnliches Projekt. Erst wenn die Planungen stehen, werden wir entscheiden, ob wir das so machen wollen. Wir glauben aber, dass wir das konzeptionell hinbekommen können.“

Aldi wäre der Investor, der die Kita baut, die Stadt würde sie dann mieten, betreiben würde sie die Wiesbadener Känguru GmbH, die zur IFB-Stiftung gehört und bereits mehrere Kitas im Stadtgebiet hat. Die neue Einrichtung in Dotzheim hätte Raum für rund 50 Kinder in drei verschiedenen Gruppen – zwei für größere Kinder mit je 20 Plätzen, eine für die Krippenkinder bis drei Jahre.

Ob der rund 520 Quadratmeter große Außenbereich auf dem Dach für die Kinder ausreicht, diese Frage beschäftigte den Ortsbeirat. Eine Kita im Grünen sei sicher etwas anderes, entgegnete Engelhard. „Wir müssen aber abwägen, ob das nicht eine gute Gelegenheit ist, um den Platzbedarf zu decken.“ Der Sozialdezernent ergänzte: „Bitte haben Sie ein bisschen Vertrauen in das, was wir tun.“

Das Konzept werde nun fertig geplant und durchgerechnet, erklärte Engelhard und danach als Sitzungsvorlage den politischen Gremien vorgelegt. „Wir sehen den Bedarf und haben zusätzliche Kitaplätze mehrfach beschlossen. Es ist sehr angenehm, dass wir so frühzeitig einbezogen werden“, sagte Ortsvorsteher Gert-Uwe Mende (SPD). „Die Sitzungsvorlage und die Details werden wir uns dann zu einem späteren Zeitpunkt noch genauer ansehen.“

Quelle: https://www.wiesbadener-tagblatt.de/lokales/wiesbaden/stadtteile-wiesbaden/dotzheim/wiesbaden-neue-kita-auf-drogeriemarkt_19987170